Auf dieser Seite wollen wir euch vorstellen, was für tolle Kooperationsprojekte bei unserer bisherigen Arbeit zustande gekommen sind.
Wir möchten nicht nur einen Rahmen für die FairNetzung anderer bieten, sondern auch selbst Teil des Kieler Nachhaltigkeitsnetzes sein.
Denn der Name ist bei uns Programm!

Kleine Fibel für Nachhaltigen Konsum

Das erste Mal gemerkt, wieviel mehr man schafft, wenn man zusammenarbeitet, haben wir in der Kooperation mit Muddi-Markt/Transition Town Kiel.  Unser Projekt steckte noch in den Kinderschuhen, doch in der Projektgruppe für einen nachhaltigen Einkaufsführer in Kiel stießen wir auf Menschen, die an uns glaubten. So entstand im Laufe des letzten Jahres die zauberhafte “Kleine Fibel für Nachhaltigkeit”, welche seit Mai 2018 an allen möglichen (und unmöglichen) Orten in Kiel zu finden ist.

Vielen Dank für diese tolle Kooperation und euren unerschöpflichen Glauben an uns!

Urbane Transformation

Fairnetzungstreffen

Aktivwerden lohnt sich! So lautet wohl die Quintessenz unseres dritten FairNetzungs-Treffens „Urbane Transformation“. Durch die tolle Kooperation mit der Stadtverwaltung Kiel kam das hier verfügbare Merkblatt zum Thema „Bürgerbeteiligung“ zustande, welches nicht über zahlreiche Fördermöglichkeit informiert, sondern auch zeigt, wie man sich effektiv in die Stadtgestaltung einmischen kann.

Der FairNetz Beutel

„Bestens fairsorgt“ wurden wir in dieser Kooperation mit dem Umweltamt Kiel durch kunterbunte Jute-Beutel, wodurch faires Einkaufen 1. müllfrei(er) wird und 2. natürlich sofort viel mehr Spaß macht. Aus dieser Kooperation haben wir gelernt, dass Fragen nicht nur nichts kostet, sondern sich manchmal sogar bezahlt macht: im ganz konkreten materiellen Sinne durch die Beutel sowie im immateriellen Sinne durch die externe Bestätigung unserer Idee.